Einweihung der neuen Ladestation auf dem Betriebsgelände der Firma Bürgel
 

Ladestation eröffnet

2013-07-17, Nienburg: Das Unternehmen Bürgel hat heute eine neue Ladestation auf dem Betriebsgelände eingeweiht. Die frisch installierte Ladesäule stellt zunächst 11kW Leistung zur Verfügung. "Wir werden zeitnah auf 22kW hochfahren" sagte Amadeus Bürgel, der heute zusammen mit Thorsten Frieb-Preis (Rohde & Schwarz Teisnach) die intelligente Technik der Säule erklärte. Der Ladepunkt enthält etwas mehr, als die übliche Technik, denn Amadeus Bürgel untersucht in seiner Masterarbeit die Möglichkeit, Elektrofahrzeuge ganz gezielt als Stromspeicher zu nutzen. "Dafür müssen wir bewußt in den Ladevorgang eingreifen", so Bürgel. Die Masterarbeit wird von Prof. Dr. rer. nat. habil. Ekkehard Boggasch von der Ostfalia Hochschule betreut, der extra zur Einweihung des Ladepunktes und einer Besichtigung des Unternehmens aus Wolfenbüttel angereist war.

Einweihung der neuen Ladestation auf dem Betriebsgelände der Firma Bürgel

von links: Thorsten Frieb-Preis (Rohde & Schwarz), Dipl.-Ing. Frank Segin (Klimaschutzmanagement Landkreis Nienburg/Weser), Dipl.-Kaufm. Frank Brümmer (Autohaus Schlesner), Prof. Dr. rer. nat. habil. Ekkehard Boggasch (Ostfalia-Hochschule), Amadeus Bürgel B.Eng. (Bild: Andre Steuer)

Neues Elektrofahrzeug für die Flotte

Neben dem Ladepunkt stellte Amadeus Bürgel - der auch Energiebotschafter der Bundesregierung für Elektromobilität ist -  zusammen mit Frank Brümmer (Autohaus Schlesner) den neuen Renault ZOE vor, welcher seit einigen Tagen die Elektrofahrzeugflotte der Firma Bürgel ergänzt. Brümmer erklärte: "Lange Ladezeiten gehören mit diesem Fahrzeug der Vergangenheit an. Es kann in nur 30min auf 80% aufgeladen werden." Stück für Stück wird die gesamte Flotte des Unternehmens auf Elektrofahrzeuge umgestellt.

Regenerative Stromerzeugung

Woher der Strom kommt? Bürgel erläutert kurz: "Richtig sinnvoll wird Elektromobilität natürlich erst dann, wenn der Strom regenerativ erzeugt wird. Wir produzieren zur Zeit etwa 65% unseres Stromes aus regenerativen Quellen selbst. Mit einer weiteren Photovoltaik-Anlage auf dem Gelände möchte ich ca. 100% erreichen."

Engagement für den Landkreis Nienburg/Weser

Frank Segin - Klimaschutzmanager des Landkreises Nienburg/Weser - freute sich, dass es schon wieder einen neuen Ladepunkt im Landkreis gibt. "Insgesamt haben wir in der Stadt Nienburg nun 13 Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge. Weitere Unternehmen im Landkreis haben bereits Interesse bekundet und werden kurzfristig in Ladeinfrastruktur investieren."

Elektromobilität ist Normalität geworden

Das Unternehmen Bürgel hat inzwischen nicht nur den eigenen Standort mit Ladeinfrastruktur ausgerüstet, sondern auch einige weitere Betriebe im Landkreis. Diese Leistung wird inzwischen ganz normal im Portfolio angeboten.

Wir danken für die tolle Kooperation bei der Elektromobilität:

Logo von Rohde und Schwarz

Logo vom Autohaus Schlesner

Rohde & Schwarz, TeisnachAutohaus Schlesner, Nienburg/Weser

Kontakt

Bitte nennen Sie uns Ihren Namen
Bitte nennen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse
Optional können Sie uns noch etwas mitteilen
Bitte geben Sie Ihre Adresse an
Bitte geben Sie Ort und Postleitzahl an
Für einen Rückruf geben Sie bitte Ihre Telefonnummer an

Kontakt

Bürgel GmbH
Ziegelkampstraße 18
31582 Nienburg
Telefon: +49 5021 9717 0
Fax: +49 5021 9717 33
Montag bis Donnerstag: 07:00 bis 16:00
Freitag: 07:00 bis 12:30
En VW e-Golf lädt an Bürgels Ladesäule
bereits am Montag vor der offiziellen Eröffnung besuchte uns Raimund Nowak - Geschäftsführer der Metropolregion - mit seinem VW-e-Golf und probierte die Ladesäule aus.

Auf Facebook teilen

Blue Magazin

Genug geblättert und Lust auf das echte Magazin? Holen Sie sich Ihr persönliches Belegexemplar: blue liegt in unseren Ausstellungsräumen kostenlos fur Sie bereit!
Online blättern
Logo Bad und Heizung Concept AG

Kontakt

Bürgel GmbH
Ziegelkampstraße 18
31582 Nienburg
Telefon: +49 5021 9717 0
Fax: +49 5021 9717 33
Montag bis Donnerstag: 07:00 bis 16:00
Freitag: 07:00 bis 12:30